Privatkredit

PrivatkreditHeuer sind Privatkredite in Österreich weitaus verbreiteter, als man vielleicht vermuten möchte. Dies liegt vor allem daran, dass neuerlich immer mehr Vermittler im Internet auftauchen, die einen Privatkredit zu vermitteln versuchen. Dabei gibt es ihn überhaupt nicht, den einen Privatkredit. Zur Verwirrung kann es schnell kommen, wenn die beiden Kreditformen, die dieses eine Wort beschreibt, miteinander vermischt werden. Eines haben die beiden Privatkredite in Österreich aber gemeinsam: Sie gelten als Darlehen, welches einem ohne festen Verwendungszweck zur Verfügung gestellt wird. Gerade dann, wenn man sich einmal etwas leisten möchte, es gerade aber nicht kann sind beide Formen also sehr reizvoll, da man sein Vorhaben nicht unbedingt als Verwendungszweck angeben möchte. Welche Unterschiede es bezüglich der Privatkredite gibt und welcher hierbei der bessere ist sollte allerdings schon verstanden werden. Einen Privatkredit sollte man darüber hinaus nicht abschließen, ohne sich Gedanken darüber zu machen ob nicht die andere Kreditform eine Bessere wäre, im eigenen Fall. Daher ist es wichtig aufzuklären, welche beiden Formen dieses Kredits es in Österreich gibt und welche Vor- und Nachteile sie bieten. So lassen sich ungewollte Folgen verhindern und Probleme werden von vorn herein ausgeschlossen. Beginnen wir mit den beiden Arten des Privatkredits in einem direkten Vergleich zu einander.

Der Privatkredit von der Bank oder von Privat

Zum einen gibt es einen Privatkredit von der Bank. Diese Kreditart, welche nicht nur hier in Österreich sondern auch im deutschsprachigen Ausland so angeboten wird, wird deshalb als Privatkredit bezeichnet, weil die Bank einem den Kredit zu privaten Verwendung zur Verfügung stellt. Andere Kredite werden stets zweckgebunden vermittelt. Da gäbe es beispielsweise Kredite für:

Privatkredit VorteileHaus- oder Wohnungskauf

Privatkredit VorteileAutokauf

Privatkredit VorteileUmschuldung

Wer kein so spezielles Ziel hat, für das außerdem oft eine Sicherheit, nämlich Haus oder Auto in den oben genannten Beispielen, als Gegenwert zur Absicherung besteht, der möchte seiner Bank vielleicht gar nicht so genau sagen, für was er das Geld gedacht hat. Hier kommt der Privatkredit von einer Bank in Österreich infrage. Der wird, daher auch der Name, zum privaten Gebrauch zur Verfügung gestellt.
Die andere gängige Form der Privatkredite in Österreich ist das Leihen von Geld bei Familie, Freunden und Bekannten. Natürlich ist diese, in der Regel sehr unbürokratische, Methode sehr beliebt. Dennoch sollte darauf eher verzichtet werden. Wer keinen Privatkredit von der Bank bekommt oder will, der sollte sich einen Anbieter für Kredite von Privat suchen. Diese Portale fungieren als Marktplatz, auf welchem sich jene, die Geld anlegen wollen und jene die welches benötigen treffen.

Günstige Privatkredite in Österreich finden

Privatkredit RechnerSolche Portale werden meist auch in Kreditrechnern berücksichtigt, sofern ihre Konditionen gut genug sind. Und tatsächlich sind diese Privatkredite in Österreich meist ganz vorne mit dabei. Letztendlich hängt dies davon ab, welche Konditionen sich die privaten Geldgeber zum Zeitpunkt der Suche wünschen. Der Marktplatz selbst kann nicht mehr tun, als diese an den Kreditrechner weiterzugeben, der dann dabei hilft das beste Angebot herauszusuchen. Wer eine Bank nicht gänzlich ausschließt, um seinen Privatkredit zu nehmen, der findet dort natürlich auch den direkten Vergleich ob ein Kredit von einer der Vielzahl österreichischer du internationaler Banken oder ein Kredit von privat die bessere Alternative ist. Wie es auch bei jeder anderen Kreditart der Fall ist gilt es lediglich die Eckdaten zum gewünschten Kredit, nämlich Kreditsumme, Laufzeit oder Ratenhöhe einzutragen, den Verwendungszweck zur freien Verwendung zu suchen und dann die Ergebnisse anzuschauen. Während die Konditionen bei den Banken als fixer Wert angezeigt sind erscheinen diese in den Ergebnissen bei den Vermittlern für Kredite von Privat womöglich als eine Spanne „von bis“. Hier sollte man sich nicht vorschnell abschrecken lassen. Der geringste Wert spiegelt den hier günstigsten Kredit dar. Es gibt lediglich auch noch andere im Angebot. Von Kreditgebern die sich womöglich höhere Zinsen wünschen.

Weshalb ist diese Form von Krediten von Privat die bessere?

Immer wieder kommt es vor, dass ein Kredit nicht zurückgezahlt wird. Dies geschieht bei Krediten aus dem Freundes- und Familienkreis ebenso häufig, wie bei einem Privatkredit von der Bank. Nur dass hier ganze Familien schnell zerstritten sein können und Freundschaften enden. Dies geschieht leider immer wieder. Obwohl der Grund der fehlenden Rückzahlung in der Regel nicht Böswilligkeit ist. Oft geht dem ein Arbeitsverlust voraus oder ein anderer Schicksalsschlag, der das pünktliche Bezahlen unmöglich macht. Und in solchen Fällen benötigt man den somit vergraulten Freundeskreis oder die Familie normal gerade am dringendsten. Diese Probleme lassen sich mit einem solchen Portal minimieren, da es die normalen Risiken eines Privatkredits ausschließt.

Die Risiken eines Privatkredits

All diese Probleme kommen oft dadurch zustande, dass man den Kreditgeber kennt. Einen Kreditgeber den man nicht kennt zu vertrösten ist sicherlich auch nicht angenehm, betrifft aber nicht gleich alle Bereiche des Lebens. Außerdem ist nicht immer nur der Kreditnehmer schuld. Im Privaten fällt gerne dem Gläubiger auch ein, dass er sein Geld nun doch früher bräuchte oder es entstehen Situationen, bei denen steht Wort gegen Wort, da nie irgendetwas schriftlich festgehalten wurde. Eben letzteres gewährleistet die Kreditbeschaffung über ein Portal für Privatkredite in Österreich. Alle Belange sind klar geregelt, was am Ende auch dem Schuldner zugutekommen kann.